Afghanistan: Task Force Masar-i-Scharif, 2012

Wie die Bundeswehr hilft, afghanische Sicherheitskräfte auszubilden, war Thema meiner Afghanistanreise 2012. 

 

Dafür besuchte ich auch die Task Force Masar-i-Scharif im Außenposten OP North, einen sandigen Hügel 70 Kilometer südlich von Kundus. Die Bundeswehreinheit sollte afghanische Sicherheitskräfte ausbilden und auch mit ihnen kämpfen. Das Ziel der Bundeswehreinheit war, zunehmend mehr Verantwortung an afghanische Sicherheitskräfte zu übertragen. Heute wissen wir: Die Mission hatte keinen nachhaltigen Erfolg. 

 

Die Serie wurde mit dem Journalistenpreis der Gesellschaft für Sicherheitspolitik ausgezeichnet.